Wachteln für die alten Schachteln… äh… nee… so jetzt auch nicht!?

Vorgestern haben Daggi und ich das erste Mal Wachteleier gegessen. Wir haben sie hartgekocht und Daggi hat sie auf ihren Rucolasalat geviertelt, davon gibt es leider kein Bild… sah aber super süß und lecker aus! Ich habe sie in Scheiben geschnitten auf dem total leckeren spanischem Baguette genossen.

Wachteleier

 

und heute hat Daggi Wachtel mit Olivenöl massiert, dann haben wir sie mit Blockhouse Pfeffer bestreut, eine Knoblauchzehe in den Bauch gelegt und die Brust mit einer Baconscheibe umwickelt, anschließend die Beinchen mit einem Faden zusammen gebunden und auf eine gebutterte Toastscheibe gebettet. Menno, war das komisch… die sehen so niedlich aus…

dann für 30 min. bei 200 °C in den Backofen…

 

Wachteln auf gebutterter Toastmatratze

 

Es war sehr lecker, aber das nächste Mal würde ich sie noch ein wenig länger im Ofen lassen, laut Rezept sollte sich das Fleisch leicht vom Knochen lösen, unser Fleisch weigerte sich ein wenig… 😉 

 

Babyhühnchen

Sei der 1. dem der Artikel gefällt.

Keine Kommentare »

Kati.KatiV am 05. Mai 2012 in Leckeres

Bad Behavior has blocked 87 access attempts in the last 7 days.